Sehr geehrte Eltern und Sorgeberechtigte,

wie Sie sicherlich mitbekommen haben, fand am 25.11.2020 ein weiteres Treffen  der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder und der Bundeskanzlerin statt, um über weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie zu sprechen.

Im Hinblick auf die Grundschulen werden die seit dem 09.11.2020 geltenden Regelungen bis zum Ende des 1. Halbjahres ausgeweitet:

  • Bildung konstanter Lerngruppen  
    => Anstelle des klassenübergreifenden Religions-/ Ethikunterricht
         findet dieser Unterricht im Klassenverband im Sinne eines
         gemeinsamen „Werteunterrichts“ statt.
    => Förderunterricht wird nur noch klassenintern organisiert.
    => Jahrgangs- und klassenübergreifender Herkunftssprachlicher
         Unterricht wird nicht mehr stattfinden.

Die Stundentafel wird weiterhin abgedeckt, einzelne Fächer werden daraus folgend in manchen Klassen aber von anderen Lehrkräften unterrichtet werden.

 

Für die Grundschulen ist unabhängig von der Inzidenz von Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner pro Woche  ausschließlich Präsenzunterricht vorgesehen.

 

Passen Sie weiterhin gut auf sich und Ihre Familien auf und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

B. Papan                        S. Sitzmann
Rektorin                                       Konrektorin