Sicherheits- und Sozialkompetenzprojekt….

….durch das Netzwerk-Rheinland

vom 4. bis 6. Dezember 2017 in der Klasse 3a

 

Die Kinder lernten durch verschiedene Spiele „Stopp“ und „Nein“ selbstsicher zu sagen und Streit gewaltfrei zu lösen. Eigene Gefühle und Grenzen mit Worten klar zu machen und die Gefühle Anderer bewusst wahrzunehmen konnten sie mit ihrem Trainer Hilker trainieren. Die Teamfähigkeit und der Klassenzusammenhalt wurden auch weiter gestärkt.

Hier ein paar Aussagen der Kinder nach dem Projekt:

„Mir hat besonders gefallen, dass wir so viele Spiele zusammen machten.“
„Das Sammeln der Sterne jeden Tag und die Spielüberraschung fand ich toll!“
„Ich trau mich jetzt lauter Stopp zu sagen.“
„In der Klasse sind wir viel leiser geworden.“
„Ich lass mich nicht mehr provozieren. Ich sag einfach meinen verwirrenden Satz!“

Der stattgefundene Elternabend machte allen deutlich, was die Kinder am Schulvormittag trainiert haben und man konnte viele gute Tipps mitnehmen.

Zum Beispiel:

– Selbstwertgefühl stärken – Lob (durch Worte und Gesten)
– Interesse am Kind zeigen und seine Gefühle, Gedanken ernst und wichtig nehmen
– Sicherheit geben, Hilfe und Unterstützung anbieten
– eigene Vorbildfunktion bewusst machen und Fehler und Schwächen eingestehen

Die Elternschaft wurde motiviert, ihr Kind zu stärken, denn starke Persönlichkeiten werden nicht so leicht Opfer oder Täter.

 

 

 

bundesweiter Vorlesetag am 17.11.

Wie in den vergangenen Jahren gab es auch dieses Jahr wieder eine Aktion der Pestalozzischule am bundesweiten Vorlesetag.

Die Kinder konnten schon ein paar Tage zuvor aus einem sehr vielfältigen Angebot eine Geschichte auswählen. Am Freitag war es soweit. Während der vierten Stunde fanden sich alle in ihren Vorlesegruppen ein und lauschten den spannenden Geschichten.

weiterführende Schulen

Schon bald stehen die Empfehlungsgespräche für die Wahl der weiterführenden Schulen an.

Die Weichen für den weiteren Werdegang der Schülerinnen und Schüler werden in unseren Grundschulen gestellt. Oftmals ist den Eltern die ganze Vielfalt der möglichen Bildungswege gar nicht bekannt. 
Im Rahmen des Ovalen Tisches1 für Ausbildung und Fachkräftesicherung ist der Internetauftritt „Nach vorne führen viele Wege“ entstanden, den Sie unter dem LINK http://www.vielewege.rlp.de/ finden. Mit dieser  Kampagne „Nach vorne führen viele Wege“ wird die Offenheit und Durchlässigkeit des rheinland-pfälzischen Bildungssystems verdeutlicht und die duale Ausbildung als eine gleichwertige Alternative zu weiterer Schulausbildung oder zu einem Studium charakterisiert.
_____________________________________________________________________

Auch wenn die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen noch weit vom Einstieg in das Berufsleben entfernt sind, ist es dennoch wichtig, bei der Schullaufbahnentscheidung die Möglichkeiten für den weiteren Bildungsweg zu kennen. Die Kampagne „Nach vorne führen viele Wege“ zeigt die Vielfalt der Bildungschancen in Rheinland-Pfalz auf und verdeutlicht, dass es keine Sackgassen gibt.

_____________________________________________________________________

Lesen Sie unter folgendem Link nach, was Sie bei der Wahl der weiterführenden Schule bzgl. des Lernverhaltens Ihres Kindes bedenken sollten:

 wichtige Infos zum Übergang auf die weiterführende Schule

 


 Der Ovale Tisch für Ausbildung und Fachkräftesicherung ist eine rheinland-pfälzische Besonderheit. Ihm gehören die Staatskanzlei sowie das Wirtschafts-, Bildungs- und Arbeitsministerium der Landesregierung, die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, die Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern, die Landwirtschaftskammer, die Landesvereinigung Unternehmerverbände, der Verband der Freien Berufe, der Einzelhandelsverband, der Hotel und Gaststättenverband sowie der Deutsche Gewerkschaftsbund und die Gewerkschaften IG BCE, IG Metall und ver.di an. Unter der Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer beraten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelmäßig über die Situation auf dem Ausbildungsmarkt und die Sicherung des Fachkräftebedarfs.

Deutschkurs in den Herbstferien 2017

Genau wie während der Sommerferien fand auch in den Herbstferien ein  Deutschkurs an unserer Schule statt. Kinder, mit noch unzureichenden Deutschkenntnissen konnten an diesem Deutschkurs teilnehmen.

Dieser Deutschkurs wurde vom rheinlandpfälzischen Bildungsministerium finanziert und von der VHS Mainz Bingen organisiert. Frau Hickel unterrichtete die Kinder und wurde dabei von Herrn Güler unterstützt.

Grundschulfußballturnier

 

Am Mittwoch, dem 27.09.2017 fand in Zusammenarbeit mit der Fritz-Walter-Stiftung das Grundschulfußballturnier am „Bruchwegstadion“ mit großem Rahmenprogramm und dem FSV Mainz 05 statt.

Frau Müller und Frau Walitzek nahmen mit den 12 Kindern der Fußball AG des letzten Schuljahres teil.

  

Unsere Mannschaft gab ihr Bestes und erreichte nach einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage als Gruppenzweiter die Endrunde. Dann verloren wir leider das Achtelfinale – und waren somit aus dem Turnier ausgeschieden. Auf dem Weg galt es, strittige Entscheidungen der Schiedsrichter hinzunehmen und mit dem Platz auf der Bank zufrieden zu sein. Auch diese Herausforderungen haben wir aber gemeinsam gemeistert und waren dann doch mit dem erreichten 9.Platz zufrieden.

Die Autogrammstunde der beiden Spieler des 1.FSV Mainz 05 Giulio Donati und Pablo de Blasis war eine tolle Belohnung für den Einsatz und die Anstrengung aller Spieler.

 

 

 

 

Warnwesten des ADACs

Wie in jedem Jahr bekamen die SchülerInnen der 1. Klassen und des Schulkindergartens neongelbe Warnwesten, um in der dunklen Jahreszeit auf dem Schulweg besser gesehen werden zu können.

 

 

Gewaltpräventionstraining

Gleich zu Beginn dieses Schuljahres (21.- 23.8.) konnten die Kinder unserer 4. Klassen an einem Gewaltpräventions- und Kindersicherheitstraining teilnehmen.

Unter dem Motto „Starke Kinder sagen Nein“ standen den drei Klassen zwei Doppelstunden zur Verfügung. Dabei lernten die Kinder mit Hilfe der Trainerin Frau Gorges-Westrich, ihre Persönlichkeit zu stärken.

Dieses Training wurde  nun schon zum dritten Mal vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK) „Referat Gewaltprävention an Schulen“, dem Landessportbund Rheinland-Pfalz e.V. (LSB) und dem Förderverein unserer Schule finanziert.

 

Herzlichen Dank an die drei Sponsoren!

 

Deutschkurs in den Sommerferien 2017

Genau wie während der Sommerferien im vergangenen Jahr fand auch während  dieser Sommerferien ein zweiwöchiger Deutschkurs an unserer Schule statt. Viele Kinder nahmen an diesem Deutschkurs teil, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern.

Dieser Deutschkurs wurde vom rheinlandpfälzischen Bildungsministerium finanziert und von der VHS Mainz Bingen organisiert. In zwei verschiedenen Leistungsgruppen unterrichteten Frau Hickel und Frau Laperadze täglich die Kinder jeweils drei Stunden, die aus anderen EU-Staaten oder als Flüchtlinge nach Deutschland eingewandert sind. Von dieser intensiven Sprachförderung profitierten diese Kinder sehr.