Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der rasanten Pandemie-Entwicklung in den vergangenen Tagen hat die Landesregierung in dieser Woche Beschränkungen in vielen Bereichen beschlossen, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Auch für die Schulen wird es daher ab nächster Woche Montag, dem 06.12. zu weiteren Einschränkungen kommen, so wie es bereits seit Beginn der Pandemie schon der Fall war.

Demnach wird wieder Maskenpflicht im gesamten Schulhaus und während des Unterrichts bestehen. Beim Frühstück muss ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden. Regelmäßige Maskenpausen werden natürlich eingelegt. Lediglich während der Pause auf dem Schulhof ist das Tragen der Maske weiterhin nicht vorgeschrieben.

Sorgen Sie deshalb bitte unbedingt dafür, dass Ihr Kind mehrere Ersatzmasken zum Wechseln dabei hat, da durch die verlängerte Tragezeit die Maske durchfeuchtet und ihre Schutzfunktion schneller abnimmt.

Beim Sportunterricht im Innenbereich muss auch Maske getragen werden. In voller Klassenstärke kann Sportunterricht in der Turnhalle stattfinden, sofern nur niedrigschwellige Bewegungsangebote durchgeführt werden und Abstand gehalten wird.

Demzufolge wird der Sportunterricht je nach Wetterlage wie während des gesamten vergangenen Schuljahres vorzugsweise draußen stattfinden, da dort keine Maskenpflicht besteht und die SchülerInnen sich ausgiebig bewegen können.

Auch der Schwimmunterricht kann nicht mehr stattfinden, da im Lehrschwimmbecken die Abstandsregel von 1,5 m nicht eigehalten werden kann.

Das Singen ohne Maske im Musikunterricht im Klassenverband lässt sich nicht mehr umsetzen, da nur noch im Einzelunterricht oder in einer Kleingruppe von bis zu 5 Personen gesungen werden darf.

Weiterhin werden zweimal pro Woche – immer montags und mittwochs – Selbsttests mit allen SchülerInnen durchgeführt. Beachten Sie dies, sofern Sie bevorzugen, selbst einen negativen PoC – Antigen-Schnelltest  vorzulegen.

Die kommenden Wochen und Monate werden uns alle sehr herausfordern. Wir sind froh, dass alle Räume unserer Schule über Luftreinigungsgeräte und über Abluftschirme, die sich über jedem Doppeltisch befinden, verfügen und alle somit mit frischer Luft versorgen. Darüber hinaus wird regelmäßig gelüftet. Wir sind sehr darauf bedacht, die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen zu beachten, um den Unterricht an unserer Schule fortführen zu können.

Eine Ferienverlängerung oder die Aufhebung der Präsenzpflicht ist zum jetzigen Zeitpunkt in Rheinland-Pfalz nicht geplant.

 

Passen Sie weiterhin gut auf sich und Ihre Angehörigen auf und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

 

B. Papan (Rektorin)                        S. Sitzmann (Konrektorin)