Informationen zum Schulstart nach den Sommerferien

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Schuljahr 2019/2020 neigt sich seinem Ende zu. Wir blicken auf ein Schulhalbjahr zurück, wie wir es bisher noch nicht gekannt haben. Nachdem sich die allgemeine Infektionslage stetig verbessert und mittlerweile auf einem sehr niedrigen Niveau stabilisiert hat, hat sich das gesellschaftliche Leben insgesamt wieder ein Stück weit normalisiert. Für das kommende Schuljahr soll dies auch für die Schulen wieder gelten.

Deshalb haben sich die KultusministerInnen der Länder nach der Beratung mit Gesundheits- und BildungsexpertInnen darauf verständigt, nach den Sommerferien wieder bundesweit in allen Schulen den Regelbetrieb aufzunehmen – sofern das Infektionsgeschehen dies weiterhin zulässt.

Auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt natürlich nicht möglich ist, das Infektionsgeschehen zum Beginn des neuen Schuljahres vorherzusehen, wollen wir Ihnen heute schon einen Ausblick darauf geben, wie das neue Schuljahr geplant ist.

 

Szenario 1: Regelbetrieb ohne Abstandsgebot

Bei weiterhin niedriger Infektionsrate entfällt das Abstandsgebot in Schulen.

  • Der Präsenzunterricht findet im Klassenverband und in den regulären Lerngruppen statt.
  • Die Betreuung im Rahmen der „Betreuenden Grundschule“ erfolgt im Regelbetrieb.
  • SchülerInnen, die aufgrund eines ärztlichen Attests vom Präsenzunterricht befreit sind, erhalten ein Angebot im Fernunterricht, das dem Präsenzunterricht gleichsteht.
  • Die Hygienemaßnahmen laut dem geltenden Hygieneplan müssen eingehalten werden.

 

Szenario 2: Eingeschränkter Regelbetrieb mit Abstandsgebot

Sollte das Infektionsgeschehen wieder ansteigen, werden für eine Schule, eine Region oder das Land das generelle Abstandsgebot und ggf. weitere Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen in Schulen wieder eingeführt.

  • Ein Wechsel zwischen Präsenzunterricht und häuslichen Lernphasen wird erforderlich.
  • Eine Notbetreuung wird angeboten.

 

Szenario 3: Temporäre Schulschließung

Aufgrund der innerschulischen, regionalen oder landesweiten Infektionslage wird der Präsenzunterricht für einen Teil der Schule (einzelne Klassen oder Klassenstufen) oder die gesamte Schule untersagt. Der Unterricht muss ausschließlich als Fernunterricht erfolgen.

 

Da die Entwicklung des Infektionsgeschehens nicht längerfristig vorhersehbar ist, werden wir als Schule auf alle drei Szenarien vorbereitet sein. Wir alle wollen im kommenden Schuljahr so viel Normalität wie möglich und das bedeutet auch: so viel Präsenzunterricht wie möglich für alle.

 

Informieren Sie sich bitte auch während der Ferien regelmäßig auf der Website unserer Schule. Wir werden Sie dort über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Nun wünschen wir Ihnen erst einmal erholsame Sommerferien. Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

B. Papan                                               S. Sitzmann
Rektorin                                               Konrektorin

„Sommerschule RLP“

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten, die Interesse für Ihr Kind für die „Sommerschule RLP“ bekundet haben,

diesem Schreiben können Sie alle Informationen zur „Sommerschule RLP“ entnehmen.

 

Hier können Sie sich das Anmeldeformular herunterladen:

 

Mit freundlichen Grüßen

 

B. Papan                         S.Sitzmann
Rektorin                          Konrektorin

climb – Lernferien

Die climb-Lernferien kommen an unsere Schule!
Zwei Wochen lang kann Ihr Kind bei climb Stärken entdecken, viel Neues dazulernen und auch kreativ arbeiten. Neben Lernzeiten in Mathe und Deutsch wird es auch Ausflüge unter Einhaltung der aktuellen
Hygienemaßnahmen geben.

Klicken Sie auf den Link für weitere Informationen.

Hygiene

Achtung, aufgepasst!!!! Hygieneplan! Schaut euch das Video unbedingt an!!!

Neuigkeiten zum digitalen Lernen

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

alle Klassenleitungen haben eine virtuelle Pinnwand  -ein Padlet- für ihre Klasse erstellt. Dort sind viele interessante Dinge zu finden: Video-Tipps, Erklärvideos, Tipps zur Bewegung, Rätsel u.v.a.m.

Schulhoftor

Es ist uns schon seit vielen Jahren ein Anliegen, einen kontrollierten Überblick darüber zu haben, wer sich im Schulhaus und auf dem Schulhof aufhält.
Vielen Dank, dass Sie uns im Alltagsleben dabei unterstützen und Ihr Kind morgens direkt am Schulhoftor verabschieden und mittags dort abholen.

Trotzdem kommt es in der letzten Zeit immer häufiger vor, dass sich Erwachsene nicht an diese Vereinbarung halten und sich entweder auf dem Schulhof oder auf den Fluren vor den Klassenräumen aufhalten. Manchmal mischen sich sogar fremde Personen in schulische Angelegenheiten ein und verunsichern dadurch massiv Ihr Kind.

Im Interesse der Sicherheit Ihres Kindes, haben wir uns dazu entschlossen, den Zutritt zu unserem Schulgelände nicht weiterhin uneingeschränkt zu zulassen.
Während der Winterferien wurde deshalb das Schulhoftor umgebaut. Außen befindet sich nur noch ein Türknauf, mit dem das Tor nicht zu öffnen ist. Zusätzlich ist es mit einem Blech versehen, dass ein Durchgreifen durch das Gitter verhindert. So kann das Tor nur noch von innen mit einer Türklinke geöffnet werden.

Wenn Sie das Sekretariat aufsuchen möchten, so können Sie dies weiterhin immer dienstags und donnerstags von 07.30 – 12.30 Uhr tun. Kommen Sie dazu zum Lehrereingang, wählen die Telefonnummer unserer Schule       (06131/ 683410) und dann wird Ihnen geöffnet werden. Bald wird diese Tür mit einer Gegensprechanlage versehen werden, so dass wir Ihnen nach dem Klingeln öffnen können.

Gespräche mit den Lehrerinnen sind nur noch nach Voranmeldung möglich. Nutzen Sie bitte für eine Terminvereinbarung das Kontakt-/ oder Hausaufgabenheft Ihres Kindes.

Achten Sie auch unbedingt darauf, Ihr Kind morgens sehr pünktlich in die Schule zu schicken, denn um kurz nach 08.00 Uhr wird unser Hausmeister das Schulhoftor schließen.


Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Theaterstück „Tranquilla Trampeltreu“ in der Pestalozzi Grundschule

Mit großer Freude begrüßten wir am 06. Februar wieder einmal die Theatergruppe „TheaterRaumMainz“ an unserer Schule. In diesem Jahr kamen die Klassen 2c und 2d in den Genuss der mitreißenden interaktiven Vorstellung. Die beiden Schauspielerinnen schafften es von der ersten bis zur letzen Sekunde, die Kinder für ihr Theaterstück zu begeistern. Es handelte sich um eine Adaption des Kinderbuches „Tranquilla Trampeltreu“ von Michael Ende. Eine Schildkröte bahnt sich ihren langen Weg Schritt für Schritt durch die Welt der Tiere zu ihrem Ziel – der Hochzeit des Löwen Leo des Achtundzwanzigsten. Auf ihrer Reise versuchen andere Tiere immer wieder, die Schildkröte von ihrem Vorhaben abzubringen. Doch sie lässt sich nicht beirren.

Die Künstlerinnen erzählten ihrem Publikum die Geschichte nicht nur, sondern sie schlüpften dabei immer wieder in verschiedene Rollen. Dabei griffen sie die Ideen der Schüler auf und banden die Kinder aktiv in das Geschehen mit ein.
Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit dem „TheaterRaumMainz“.

 

 

 

Vorleseaktion – Stiftung Lesen in der 1c

An einem Vormittag Mitte Januar besuchte eine Mitarbeiterin der Stiftung Lesen die Klasse 1c. Mit dabei hatte sie ein Geschenk für jedes Kind: das Buch „Die Jagd nach dem Nordlicht“. In dem Buch geht es um den Klimaschutz – ein Thema, mit dem sich auch unsere Kleinsten schon beschäftigen. Ein Exemplar des Buches wurde auch unserer Bücherei übergeben.

 

Vielen DANK!!!

Weihnachtszeit und Nikolaus

Am 6. Dezember besuchte der Bischof Nikolaus die SchülerInnen der 1. Klassen und des Schulkindergartens.

Vielen Dank für die Schokolade und die Mandarinen!

 

In der Adventszeit singen, wie in jedem Jahr, alle Klassen abwechselnd in den Fluren Weihnachtslieder und stimmen uns so auf die festliche Zeit ein.

Die dritten Klassen hatten zwei offizielle Auftritte. Sie sangen auf dem Mombacher Adventsmarkt und bei der Weihnachtsfeier des VDKs Weihnachtslieder.

Zum zweiten Mal versammelten sich die katholischen und evangelischen Schüler und Schülerinnen der 1. und 2. Klassen der Pestalozzischule und der Grundschule am Lemmchen in der Friedenskriche, um gemeinsam einen Schulgottesdienst in der Adventszeit zu feiern.
Die Religionslehrerinnen unserer Schule  planten diesen Gottesdienst. Die SchülerInnen der Grundschule Am Lemmchen waren zu Gast.

 

Dank der Vorsitzenden unseres Schulelternbeirates, konnte unsere diesjährige Weihnachtsfeier in der MTV-Halle mit allen SchülerInnen und vielen Eltern unserer Schule stattfinden. Unsere schuleigene Turnhalle ist für solche Veranstaltungen leider zu klein.

 

 

 

Spenden

  • 1500 € von der BBBank
  • 500 € von der Mainzer Volksbank eG
  • 50 € VdK
  • 500 € Spendenaktion der BBBank Stiftung für Mainzer GrundschülerInnen

DANKESCHÖN!!!!

 

 

 

KREATIVES MOMBACH Ausstellung des Mombacher-Künstlerkreises

Am 2.und 3.November 2019, fand in der MTV-Halle in Mombach die alljährliche Kunstausstellung des Künstlerkreises Mombach statt. In diesem Jahr war auch die Klasse 3b unserer Schule mit dabei. In wochenlanger künstlerischer Arbeit, fertigten die Kinder verschiedene Kunstwerke zum Thema „Herbst“ an. Es wurden Gemälde mit dem Titel: „Ein Birkenwald im Herbst“, mit fallenden Blättern und Fuchs geschaffen, auch Eichhörnchen und bunte Blumen durften nicht fehlen. Die Kunstwerke der Kinder wurden an diesen beiden Tagen ausgestellt und konnten von jedem Besucher bewundert werden. Am Sonntag, den 3. November hatte die Klasse 3b dann auch noch einen musikalischen Auftritt. Die Kinder sangen an diesem Nachmittag verschiedene Lieder und erfreuten damit Besucher und Künstler.%MCEPASTEBIN%