Viele Grundschüler hören oft und gerne Musik und schauen sich die Videos zu den Hits ihrer Stars im Netz an. Es bietet sich an, diese große Begeisterung für den Musikunterricht zu nutzen.

Mein Vorschlag, sich mit einem aktuellen Interpreten zu befassen, stieß also auf sehr offene Ohren …

Schon die Auswahl des Musikers war eine große Herausforderung. Wir merkten schnell, dass die Geschmäcker sehr verschieden sind – eine demokratische Entscheidung war die Lösung.

Wir beschäftigten uns mit einem deutschen Sänger, seinen Texten und Liedern und sahen uns eins seiner Musikvideos an. Wäre es möglich, selbst solch ein Video zu produzieren? Die Idee setzte sich in unseren Köpfen fest.

Nachdem Jan Philipp Dahms und Robin Müller ihre Unterstützung zugesagt hatten, wagten wir die ersten Schritte.

Das ausgewählte Lied wurde zu einem Abschiedslied – speziell für Frau Ternes – umgedichtet und eingeübt.

Die Videoaufnahme führte uns quer durch das Schulgelände: Klassensaal, Musiksaal, Flur und Schulhof waren die Schauplätze. Ein schönes Tafelbild wurde entworfen und an die Tafel gemalt, den Musiksaal überschwemmten wir mit Konfetti – es war lustig und spannend.

Musikunterricht von Frau Müller, Klasse 4b

Dank der guten Akustik im neu gedämmten Computerraum haben wir dort den Ton aufgenommen. Viele sangen zum ersten Mal in ein Mikrofon. Man musste geduldig sein, lange stehen und die gleichen Passagen mehrmals wiederholen – ganz schön anstrengend.